Craniosacral Therapie

Durch die Craniosacral Therapie wird die Funktion des zentralen Nervensystems optimiert. Diese regulaitve Methode ist sinnvoll bei:

– Schmerzleiden
– Genesung nach schweren Operationen und Krankheiten
– Schlafstörungen
– zur allgemeinen Stärkung und Entspannung
– neurologischen Erkrankungen
– Migräne
– Schwindel
– Tinitus
– Gesichtsschmerzen
– Kiefergelenkproblemen

Cranium bedeutet Schädel, Sacrum Kreuzbein.

Der Schädel und das Kreuzbein sind über die Wirbelsäule, die Rückenmarkshäute, die Nervenbahnen und die Gehirnflüssigkeit miteinander verbunden. Die Gehirnflüssigkeit pulsiert in einem eigenen Rhythmus, dieser überträgt sich idealerweise auf die Knochenhäute, die Knochen und das Bindegewebe.

Bei Blockaden kann es sein, dass z. B. ein blockiertes Kreuzbein Kopfschmerzen oder ein blockiertes Bindegewebe Rückenbeschwerden auslöst.

Durch Synchronisierung von Knochen, Häuten und Flüssigkeiten  können Blockaden gelöst werden und festgehaltenen Energien wieder frei fliessen. Dadurch wird die Selbstheilung angeregt, der Körper lernt sich wieder selber zu regulieren.

Wenn Sie den untenstehenden Link anklicken, sehen sie in einem kurzen Lehrfilm die verschiedenen Knochen des Schädels, verschieden Handpositionen um die einzelnen Knochen auf ihr Beweglichkeit zu testen und es wird eindrücklich gezeigt wie der craniale Rhythmus die Körperflüssigkeit, genau wie Ebbe und Flut, bewegt.

https://www.youtube.com/watch?v=Ujwljx3f4bU

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.